Allgemein

10 Tipps für die erfolgreiche Nutzung von Digital Signage 994 537 Sebastian Loos

10 Tipps für die erfolgreiche Nutzung von Digital Signage

Ansprechender Content, Kostenersparnis, Flexibilität und Modernisierung – die meisten sind sich den Vorteilen von Digital Signage Anwendungen bewusst. Um diese Vorteile auszuschöpfen, sind jedoch ein paar Aspekte bei der Umsetzung zu beachten. Welche das sind, erfährst du in diesem Artikel.

 

Wichtig: In diesem Artikel geht es nicht um die Anforderungen für die Nutzung von Digital Signage oder was bei der Kaufentscheidung zu beachten ist. Wir konkretisieren marketingspezifische Best Practices.

 

Kurzfassung: Was ist bei der erfolgreichen Nutzung von Digital Signage zu beachten?

Für die erfolgreiche Nutzung von Digital Signage ist es wichtig, zielgruppenorientierte Inhalte mit prägnanten Botschaften zu kombinieren, die das Branding stärken. Interaktivität und ein immersives Erlebnis erhöhen die Kundenbindung. Einfachheit in der Darstellung, regelmäßige Aktualisierungen und die Anpassung an die Umgebung sind ebenfalls entscheidend. 

 

Die 10 Tipps im Detail

Zielgruppenorientierte Inhalte

Digital Signage-Inhalte sollten an die Zielgruppe angepasst sein, um Produkte effektiv zu bewerben und den Informationsfluss zu verbessern. Für die Praxis heißt das, Inhalte zu erstellen, die in puncto Sprache und Visuals den Kundenbedürfnissen angepasst sind. Aber auch, dass bestimmte Inhalte zu Stoßzeiten gezeigt und beworben werden (z. B. Happy Hour). 

 

Branding

Im Zusammenhang mit der zielgruppenorientierten Kommunikation spielt das Branding eine wichtige Rolle. Erstelle Inhalte in den Farben deiner Corporate Identity und nutze die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten zur Repräsentation deiner Marke. Unser Kunde “Machsport” ist hierfür ein gutes Beispiel: Die Displays zeigen das Unternehmenslogo und alle Inhalte werden in der Corporate Identity (rote Farbe, gleiche Schriftart) dargestellt.

 

 

Prägnante Botschaften

Der Platz auf den Bildschirmen ist begrenzt. Deshalb muss der Content richtig priorisiert werden, um potenzielle Käufer anzusprechen. Fokussiere dich bei der Contenterstellung auf die wichtigsten Informationen – bei einer Produktwerbung sind das unter anderem der Preis und die Bilder. Generell sollten Botschaften prägnant kommuniziert werden, am besten mit einer augenergreifenden Headline, Kerninformationen und ansprechenden Visuals.

 

Du musst dich aber nicht immer auf das Wesentliche beschränken. Digital Signage ermöglicht es, mehrere Inhalte hintereinander abzuspielen. Der erste Slider zeigt beispielsweise die Kerneigenschaften eines Produktes (Slogan, Preis, Bild) und die nachfolgenden Slides kommunizieren weitere Informationen. Dadurch kombinierst du Elemente eines Eyecatchers mit einer transparenten Zielgruppenkommunikation.

 

Testphasen und Optimierung

Digital Signage-Inhalte kannst du in Echtzeit anpassen. Das ermöglicht dir Testphasen bei Werbung und Kommunikation. Mit analogen Werbemitteln ist das nicht so einfach, denn jede neue Werbung muss gedruckt werden. Der Ressourceneinsatz ist zu hoch und die Verbesserungsschleifen beanspruchen viel Zeit. Mit Digital Signage ist es hingegen möglich, verschiedene Varianten einer Werbung auszuprobieren und innerhalb weniger Minuten zu optimieren. 

 

Aktualität und Spontanität

Die Echtzeit-Anpassung hat noch einen weiteren Vorteil: Es ist möglich, schnell auf Veränderungen zu reagieren. Gibt die Marketingabteilung eine Rabattaktion frei, kann diese innerhalb weniger Minuten über Digital Signage kommuniziert werden. Unternehmen können das auch für Impulskäufe nutzen, indem sie zu Stoßzeiten auf knappe Bestände oder die neuesten Produkte hinweisen.

 

Keep it simple

Zwar hast du mit Digital Signage diverse Gestaltungsmöglichkeiten, aber diese musst du nicht voll ausschöpfen. Es geht schließlich darum, Ressourcen zu sparen, das Markenimage zu stärken und Produkte zu bewerben. Das gelingt deinem Unternehmen auch mit einfachen Bild- und Textelementen. Investitionen in teure Videoproduktionen sind nicht notwendig. 

 

Interaktivität

Über Interactive Signage-Anwendungen navigieren sich Besucher eigenständig in Einkaufszentren oder buchen freie Plätze für eine Massage im Hotel. Dadurch verbessert sich die User Experience, zugleich reduziert dein Unternehmen den Personalaufwand und wertet das Markenimage auf. 

 

 

Immersives Erlebnis

Eine immersive Erfahrung beschreibt den Umstand, dass jemand in eine Aktivität oder Umgebung so eingetaucht ist, dass er die reale Welt um sich vergisst. Und genau diesen Effekt erzeugt auch Digital Signage, indem es die Aufmerksamkeit der Betrachter fesselt. Dafür sorgen dynamische, interaktive Inhalte mit hochauflösenden Bildschirmen und lebendigen Farben.

Für die Praxis heißt das: Interaktive Displays platzieren, dynamische Inhalte wie Videos und Animationen verwenden, den richtigen Standort wählen und Inhalte regelmäßig aktualisieren. 

 

Vielseitigkeit 

Mit den 40+ Modulen von FRAMR. und den unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten hast du freie Wahl bei der Erstellung hochwertiger Inhalte. Wie bereits erwähnt, sollten Designs nicht zu komplex oder aufdringlich sein, dennoch profitiert dein Unternehmen von der Vielfalt. Dahingehend ergeben sich auch parallele Einsatzbereiche – ein Unternehmen, das Digital Signage für die Werbung nutzen möchte, kann die Anwendungen auch für die Mitarbeiterkommunikation verwenden. 

 

Anpassung an die Umgebung

Ein gutes Beispiel für die Anpassung von Digital Signage an die Umgebung ist die Integration in ein Einkaufszentrum. Interaktive Bildschirme können strategisch in Bereichen mit vielen Besuchern platziert werden. Diese Bildschirme können dynamische Karten des Einkaufszentrums anzeigen und auch aktuelle Angebote oder Veranstaltungen hervorheben.

 

Digital Signage Pluscity

NDI für Digital Signage
NDI als neuer Industriestandard für Video-Streaming 994 537 Sebastian Loos

NDI als neuer Industriestandard für Video-Streaming

NDI als neuer Industriestandard für Video-Streaming

NDI für Digital Signage

In diesem Artikel:

  1. Was ist NDI?
  2. Die Anforderungen an NDI
  3. Das sind die Vorteile
  4. Einsatzbereiche im Überblick
  5. Fazit

 

Was ist NDI?

NDI, kurz für “Network Device Interface“, ist ein offener Standard für IP-basierte Video- und Audionetzwerke. Entwickelt von NewTek, ermöglicht NDI die Übertragung von hochwertigen Medieninhalten über Standard-IP-Netzwerke. In der Video- und Veranstaltungsbranche weit verbreitet, revolutioniert NDI die Art und Weise, wie Videoquellen und -zielgeräte in einem Netzwerk integriert werden.

 

Die Anforderungen an Digital Signage mit NDI

Gigabit-Netzwerk mit Multicast-Unterstützung 

NDI erfordert ein Netzwerk mit hoher Bandbreite, um die große Menge an Daten zu bewältigen. Ein Gigabit-Netzwerk ist hierfür ideal. Die Unterstützung von Multicast ist ebenfalls bevorzugt, denn dies ermöglicht, Videoströme effizient an mehrere Empfänger gleichzeitig zu senden. Dies reduziert die Netzwerklast, da der Stream nur einmal über das Netzwerk gesendet wird.

 

FRAMR. Player mit aktivierter NDI-Lizenz (ab Generation 3) 

Unsere FRAMR. Player integrieren eine spezielle Lösung zur Dekodierung und Anzeigen von NDI-Videostreams. Um diese Streams zu empfangen und anzuzeigen, muss auf dem FRAMR. Player eine Lizenz aktiviert sein – kontaktieren Sie hierfür unser Sales-Team (CTA). 

 

Kamera bzw. Signalquelle mit NDI-Unterstützung 

Schließlich ist eine kompatible Quelle erforderlich, die das NDI-Protokoll unterstützt. Dies kann eine Kamera oder ein anderes Gerät sein, das Videosignale in NDI konvertiert. Die Kompatibilität mit NDI ermöglicht es, das Videosignal über das Netzwerk mit minimaler Latenz und ohne signifikanten Qualitätsverlust zu übertragen. Kompatible Geräte dafür gibt es beispielsweise von Panasonic, Sony, Newtek, Kiloview, Birddog, uvm.

 

Vorteile von NDI im FRAMR. Player

Geringe Latenz

Einer der Hauptvorteile des FRAMR. Players mit NDI ist die geringe Latenz. Das bedeutet, die Zeit, die vom Senden des Signals bis zur Darstellung des fertigen Bildes am Anzeigegerät vergeht, ist im NDI-Protokoll sehr kurz. Dies ist besonders entscheidend in Umgebungen, in denen jede Millisekunde zählt, wie bei Live-Übertragungen und Echtzeit-Interaktionen.

 

Nutzung bestehender Datennetzwerke

Ein weiterer signifikanter Vorteil ist die Möglichkeit, bestehende Datennetzwerke zu nutzen. Es besteht für die Echtzeitübertragung  keine Notwendigkeit mehr, eigene Netzwerkstrecken oder teure Glasfaserstrecken zwischen Sender und Empfänger zu ziehen. Dies ermöglicht  die mühelose Integration des FRAMR. Players in vorhandene Infrastrukturen und spart erhebliche Kosten bei der Einrichtung.

 

Flexibilität bei der Videoquelle

Dank NDI kann der FRAMR. Player Videoinhalte über IP-Netzwerke übertragen. Dies ermöglicht eine einfache Integration verschiedener Videoquellen, ohne dass zusätzliche Hardware erforderlich ist. IP-Netzwerke sind sicher, da sie starke Verschlüsselungsmethoden verwenden. 

 

Einfache Konfiguration

Die Integration von NDI erleichtert die Konfiguration von Videoquellen erheblich. Komplizierte physische Verbindungen gehören der Vergangenheit an, da alles über das Netzwerk abgewickelt wird.

 

Echtzeitübertragung

NDI unterstützt die Echtzeitübertragung von Video und Audio, sodass der FRAMR. Player hochwertige Inhalte in Echtzeit anzeigen kann – ein entscheidender Vorteil für Live-Umgebungen.

 

Erweiterungsmöglichkeiten

Der offene NDI-Standard ermöglicht es dem FRAMR. Player, mit einer Vielzahl anderer NDI-kompatibler Geräte und Softwareprodukte zu interagieren, was die Erweiterung des Systems und die Integration mit anderen Produktionswerkzeugen ermöglicht.

 

Kosteneffizienz

Da NDI teure Hardware zur Signalübertragung überflüssig macht, bietet es eine kosteneffiziente Lösung für die Integration von Videoquellen in den FRAMR. Player.

 

Einsatzgebiete im Bereich Digital Signage

Live-Veranstaltungen und Konzerte

Bei Live-Events erleichtert der FRAMR. Player mit NDI die Koordination und Übertragung von Inhalten in Echtzeit, sei es innerhalb eines Gebäudes oder an verschiedenen Standorten. Während der Pause oder außerhalb der Veranstaltungszeit können automatisiert andere Inhalte wie der Veranstaltungskalender und andere Besucherinformationen gezeigt werden.

 

Bildung

Die Übertragung von Lehrinhalten in weiteren Räumlichkeiten oder die Anzeige vor und in mehreren Klassenzimmern wird durch den FRAMR. Player vereinfacht.

 

Unternehmenskommunikation

Ideal für die Übertragung von Präsentationen, Schulungen und Videokonferenzen über das Netzwerk im gesamten Gebäude. Auch die standortunabhängige Übertragung von Pressekonferenzen ist möglich, wenn der Hauptort zu klein für die Besucher ist. 

 

Medizinische Anwendungen

Im Bereich der Telemedizin und Schulungen im medizinischen Bereich ermöglicht der FRAMR. Player mit NDI eine verbesserte und effiziente Übertragung von Live-Inhalten und Schulungsmaterialien.

Ein Beispiel hierfür ist Live-TV in Patientenwarteräume zum Zeitvertreib. Bei Patientenaufruf zeigt das Display automatisch einen Überblendung mit der Wartenummer oder dem Namen über dem TV-Stream

 

Sportübertragungen

Erleben Sie eine verbesserte Zuschauererfahrung in Stadien. Inhalte können z.B. in der Kantine eines Stadions mit Speisekarten, Werbung oder Ticker kombiniert werden, um ein umfassendes und interaktives Erlebnis zu schaffen. Hierbei besteht auch die Möglichkeit, Spielstände oder eigene Sponsoren zusätzlich zum Livesignal anzuzeigen. 

 

Fazit

Der FRAMR. Player mit NDI-Technologie steht für eine Zukunft, in der Video- und Audioübertragungen flexibler, einfacher und kosteneffizienter werden. Seine Vielseitigkeit in verschiedenen Einsatzgebieten macht ihn zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der modernen Medienlandschaft. 

Mit der Fähigkeit, hochwertige Inhalte in Echtzeit zu übertragen und nahtlos in bestehende Netzwerke zu integrieren, markiert der FRAMR. Player mit NDI einen bedeutenden Fortschritt in der Welt der digitalen Medien und Signage.

Digital Signage mit Social Media konfigurieren
Build That Brand! Zeige deine Social Feeds über FRAMR. Signage 994 537 Sebastian Loos

Build That Brand! Zeige deine Social Feeds über FRAMR. Signage

Build That Brand! Zeige deine Social Feeds über FRAMR. Signage

Weltweit nutzen Unternehmen die Stärken von Social Media. Laut Hootsuite gehört die Steigerung der Markenbekanntheit hierbei zu den wichtigsten Zielen. So auch bei der Nutzung von digitalen Displays.

Die Kombination von Digital Signage und Social Media verspricht Vorteile in puncto Markenaufbau, Kommunikation und Engagement. Deshalb hat das Team von FRAMR. mehrere Module entwickelt, um die Stärken beider Anwendungen zu vereinen.

Digital Signage mit Social Media konfigurieren

 

Kurzfassung: Welche konkreten Vorteile bestehen mit den Social-Feed-Modulen?

Die Integration von Social-Media-Feeds in Digital Signage bietet Echtzeit-Interaktion, fördert das Engagement der Zielgruppe, stärkt die Markenpräsenz und ermöglicht die Anzeige von Kundenbewertungen. Diese dynamische Verbindung optimiert die Kommunikation und bietet eine effektive Möglichkeit, Online- und Offline-Präsenz zu kombinieren.

Nachfolgend lernst du:

  • Welche Vorteile die Kombination aus Digital Signage und Social Media verspricht,
  • welche Module unser Team entwickelt hat,
  • und welchen Content dein Team erstellen kann, um verschiedene Ziele zu fördern. 

 

Die FRAMR-Social-Media-Module im Überblick

HTML-Plugin für Facebook, Instagram und Twitter

Durch HTML kannst du ganz leicht Beiträge von Facebook und Instagram über Digital Signage ausspielen. Crossposting ist hierbei nicht die einzige Möglichkeit, denn du kannst die Beiträge auch nach deinen Vorstellungen anpassen und verschiedenen Zielgruppen zeigen. Und sofern du optisch etwas ändern möchtest, kannst du Text und Bild auch separat über die jeweiligen Module erweitern. 

-> Hier findest du eine Anleitung, um Facebook-Inhalte mit FRAMR. Signage zu konfigurieren. 

Auch Tweets kannst du problemlos über Displays zeigen, um aktuelle News zu teilen oder auf Veranstaltungen hinzuweisen. Twitter hat über seine Website eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für embedded Posts veröffentlicht. 

 

TikTok-Videos

Der am schnellsten wachsende Social-Media-Kanal darf natürlich nicht fehlen. Mit der TikTok-Integration erreichst du deine Zielgruppe auf unterhaltsame Art und Weise. Besonders nützlich für Unternehmen mit einer jüngeren Zielgruppe. Darüber hinaus ermöglicht das TikTok-Modul eine Echtzeit-Aktualisierung der Displays, damit immer die neuesten Inhalte präsentiert werden. 

 

YouTube

Über einen YouTube-Link lädt das Modul ein Video hoch und spielt dieses ab, als wäre es lokal in der Wiedergabeliste gespeichert. Besonders gut für Unternehmen, die einen Imagefilm präsentieren und generell die Stärken von Videos nutzen möchten. 

 

Wie funktioniert die Integration der Social-Media-Module?

Die Module von FRAMR. sind über ein intuitives, leicht zu bedienendes Drag-and-Drop-System integrierbar. In der Anwendung kannst du Inhalte nach deinen Wünschen hinzufügen und anordnen. Wähle das jeweilige Modul aus und konfiguriere es anschließend mit den Inhalten – hier kannst du diesen Prozess kostenlos testen. 

-> Du möchtest ALLE Voraussetzungen für die erfolgreiche Nutzung von Digital Signage kennen? Dann empfehlen wir unseren Artikel 7 wichtige Anforderungen für die Nutzung von Digital Signage 

 

Social-Media-Integration: Die besten Content-Ideen für FRAMR. Signage

  • Informative Beiträge
  • News aus dem Unternehmen oder der Branche
  • Kundenbewertungen und Rezensionen
  • Gewinnspiele 
  • Kundengeschichten oder Erfolgsstorys 
  • Produktdemonstrationen und Tutorials
  • Informationen zu Feiertagen oder Urlaubsinfos
  • User generated Content (z. B. Produktfotos)

 

Digital Signage und Social Media: Die Vorteile im Überblick

Mehr Reichweite, mehr Zeit

Crossposting spart deinem Unternehmen viel Zeit in der Content-Erstellung. Hat dein Team beispielsweise einen Facebook-Post erstellt, kann dieser gleichzeitig über FRAMR. Signage geteilt werden. Dadurch generieren deine Beiträge auch mehr Reichweite. 

Betrachte diesen Vorteil auch in Bezug auf die Standortunabhängigkeit von Digital Signage. Deine Beiträge werden nicht nur inhouse gesehen, sondern auch draußen zu verschiedenen Tageszeiten über Outdoor-Stelen. Dadurch entstehen auch Berührungspunkte mit Personen, die noch nie etwas mit deinem Unternehmen zu tun hatten. 

 

Erhöhe die Transparenz

74 % der Mitarbeitenden geben in einer Umfrage an, dass sie ihrer Meinung nach keine News aus dem Unternehmen erfahren, weil die interne Kommunikation zu schlecht sei. Die Kombination aus Digital Signage und Social Media stellt sich dieser Herausforderung effektiv.

Digital-Signage-Anwendungen sind eine gute Möglichkeit, um die Mitarbeiterkommunikation zu verbessern die Bildschirme fallen schnell ins Auge und visuelle Elemente bleiben besser in Erinnerung. Hier kommen auch die Stärken von Social Media ins Spiel, denn ein Beitrag beinhaltet normalerweise ein Bild oder Video. Aktuelle, über Social Media kommunizierte News können zudem ganz leicht über die Displays geteilt werden, wodurch sie alle Mitarbeiter sehen. 

Auch in der Kundenkommunikation bestehen Vorteile hinsichtlich der Transparenz. In bestimmten Branchen besteht eine gewisse Abhängigkeit von Informationen bezüglich der Urlaubsplanung, um beispielsweise rechtzeitig einen Termin für Untersuchungen beim Arzt oder Reparaturen in der Autowerkstatt zu bekommen. Über Digital Signage können Patienten oder Kunden rechtzeitig über einen Betriebsurlaub oder generell über die Abwesenheit des Teams informiert werden. 

Hierbei kann dein Team auch Zeiträume mit erwartbarer, erhöhter Auslastung kundmachen. Ein Beispiel hierfür sind Autowerkstätten, die im März/April und Oktober/November eine erhöhte Auslastung wegen Reifenwechsel erwarten. Durch vorzeitige Hinweise können Termine besser koordiniert werden. 

 

Authentizität und Social Proof

Mit der Social-Media-Integration ist es möglich, Kundenbewertungen zu teilen. Das fördert die Vermarktung deiner Produkte oder Dienstleistungen, außerdem erleichtert es die Entscheidungsprozesse von potenziellen Kunden, weil das Feedback offene Fragen beantwortet und die Wahrnehmung der Marke positiv beeinflusst. 

Social-Media-Postings über die Zusammenarbeit im Team oder ein Blick hinter die Kulissen machen dein Unternehmen greifbarer. Es wirkt dadurch bodenständiger, sympathischer und wird eher als Marke wahrgenommen. Das überwindet auch Hemmschwellen von potenziellen Kunden, Geschäftspartnern und Bewerbern. 

 

Engagement und Interaktion

Durch Beiträge beschäftigt sich die Zielgruppe mehr mit deinen Social-Media-Profilen und erschließt innerhalb der Customer Journey neue Touchpoints, beispielsweise indem Personen deinen Profilen folgen. Das fördert die Kundenbindung und möglicherweise erhöht sich der Umsatz pro Kunde. 

Doch es ergeben sich auch Multiplikatoreffekte, denn neue Follower erhöhen die Reichweite und die Engagement-Raten. Das sendet positive Signale an die Social-Media-Algorithmen, wodurch mehr Personen deine Profile sehen. Hinzu kommt, dass eine steigende Follower-Anzahl die Außenwirkung verbessert und dein Unternehmen attraktiver erscheint – sei es für Kunden, Geschäftspartner oder Bewerber. 

Die Interaktion durch Besucher oder Kunden ist vor allem im Zusammenhang mit Gewinnspielen interessant. Nur wenige Personen werden durch informative Beiträge mit Digital Signage interagieren, aber bei Gewinnspielen erhöht sich die Teilnehmerzahl. Die Anwendungen schaffen ein innovatives, modernes Kundenerlebnis – zudem generiert dein Unternehmen mehr Leads und erhöht die Engagement-Raten. 

-> Leads und Engagement-Raten sind aber nicht die einzigen relevanten Kennzahlen. In unserem Artikel 5 wichtige KPIs zur Erfolgsmessung von Digital Signage nennen wir die maßgeblichen Erfolgsmaßstäbe. 

 

Branding

Das Zusammenspiel aus Digital Signage und Social Media fördert den Markenaufbau. Beiträge in der Corporate Identity hinterlassen einen guten Gesamteindruck und Digital Signage Displays werten zu einem modernen Markenimage auf. Durch starke Botschaften positioniert sich dein Unternehmen zusätzlich und bleibt in den Köpfen der Zielgruppe.

 

Fazit

Die Kombination aus Digital Signage und Social Media vereint zwei essenzielle Komponenten für ein modernes Markenimage. Ob höheres Engagement, Brand-Building oder mehr Transparenz in der Kommunikation – dein Unternehmen profitiert in vielerlei Hinsicht von den FRAMR. Modulen. 

Hierbei kannst du Beiträge von den beliebtesten Social-Media-Kanälen posten, also Facebook, Instagram, TikTok und YouTube. Du musst die Beiträge aber nicht eins zu eins übernehmen, sondern kannst sie mit den verschiedenen Modulen anpassen. 

FAQ

Du hast Fragen zu Einsatzmöglichkeiten, Kosten und Co.? Nachfolgend findest du die Antworten!

Die Preise für Digital Signage variieren und hängen vom individuellen Einsatzgebiet ab. Klicke hier und erfahre mehr über unsere Preisstrukturen, Abo-Modelle und Zusatzservices. 

Die Gestaltungsmöglichkeiten von Digital Signage reichen von Bildern und Videos bis hin zu Audio, Social Media, RSS-Feeds, Wettermeldungen, PDFs und YouTube. Eine exakte Auflistung der Gestaltungsmöglichkeiten von FRAMR findest du hier

Unser Team hat bei der Entwicklung auf höchste Qualitätsstandards geachtet und verspricht eine ausfallsichere sowie vor Fremdeinwirkung geschützte Software. In unserem Artikel “Digital Signage Sicherheit” gehen wir genauer darauf ein.

Wirf gerne einen Blick auf unseren Showroom und mache dir einen ersten Eindruck von der praktischen Umsetzung einer Digital Signage-Anwendung. 

Digital Signage ist eine moderne Technologie mit moderatem Stromverbrauch. Die Produkte sind langlebig und der Produktionsaufwand ist gering. In unserem Artikel Green Signage erfährst du mehr dazu. 

Für die erfolgreiche Nutzung von Digital Signage ist es wichtig, die individuellen Ziele zu kennen. Außerdem solltest du dich mit den Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten befassen. Erfahre hier mehr dazu.

FRAMR: Die innovative Lösung für dein Unternehmen

Als Experten entwickeln wir hochwertige Digital Signage Lösungen für B2B Unternehmen. Die Anwendungsmöglichkeiten erstrecken sich von Werbung bis hin zur Kundeninteraktion. Hierbei verfolgen wir das Ziel, digitale Strukturen von Unternehmen zu verbessern und deren Image zu modernisieren. 

Deine Vorteile mit FRAMR:
✔ Jahrelange Expertise
✔ Höchste Sicherheitsstandards
✔ Innovative Technik, die Qualität verspricht
✔ DSGVO-konforme Lösungen
✔ Kostentransparenz
✔ Top Service
✔ Benutzerfreundliche Anwendungen

Kontaktiere uns noch heute und sichere dir ein unverbindliches Angebot, das zu deiner Strategie passt. Unser Expertenteam steht dir mit seiner kompetenten Beratung zur Seite und unterstützt dich im Bereich der Digitalisierung. 

Was ist Corporate Communication? Definition, Ziele & Beispiele 994 537 Lukas Aumair

Was ist Corporate Communication? Definition, Ziele & Beispiele

WAS IST CORPORATE COMMUNICATION?

DEFINITION, ZIELE & BEISPIELE

Was ist Corporate Communication und welche Maßnahmen müssen Unternehmen ergreifen? Alles zur Definition und Ziele + Beispiele.

 

In diesem Artikel:

  1. Corporate Communication Definition
  2. Ziele der Corporate Communication
  3. Corporate Communication Beispiele
  4. Unser abschließender Tipp

 

Kurzfassung: Was ist Corporate Communication und welche Ziele werden damit verfolgt?

Corporate Communication ist die strategische Verwaltung der internen und externen Kommunikation eines Unternehmens. Sie umfasst die Planung und Umsetzung von Botschaften, um das Image, die Reputation und die Beziehungen zu Mitarbeitern, Kunden, Investoren und der Öffentlichkeit zu pflegen. Ziel ist es, die Unternehmensziele zu unterstützen und Vertrauen aufzubauen.

 

DIE CORPORATE COMMUNICATION ALS BASIS FÜR EIN FUNKTIONIERENDES UNTERNEHMEN

Wirtschaftlichkeit und Umsatz stehen bei der Zielsetzung immer ganz oben. Daran ist nichts verwerflich, denn nur wirtschaftlich starke Unternehmen überleben auf einem hart umkämpften Markt. Es kommt jedoch darauf an, unter welchen Rahmenbedingungen diese Ziele erreicht werden. In den vergangenen Jahrzehnten haben Unternehmen erkannt, dass die Mitarbeiterzufriedenheit nicht ausschließlich vom Geld abhängt, sondern andere Faktoren eine wichtige Rolle spielen. Dazu gehören auch gute Kommunikationsstrukturen. 

Corporate communication in business

In diesem Artikel widmen wir uns der Corporate Communication und wie sie Unternehmen zu ihrem Vorteil nutzen. Außerdem gehen wir darauf ein, welche Rolle individuelle Ansätze und soziale Verantwortung spielen.

 

CORPORATE COMMUNICATION DEFINITION

Unter Corporate Communication (zu Deutsch: Unternehmenskommunikation) versteht man alle Maßnahmen zur Verbesserung der Kommunikation innerhalb eines Unternehmens. Das betrifft nicht ausschließlich die Kommunikation zwischen Unternehmen und Mitarbeitern (intern), sondern auch die Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden, Geschäftspartner oder Lieferanten (extern).

 

ZIELE DER CORPORATE COMMUNICATION

Corporate Communication verfolgt das Ziel, stimmige Dialogstrukturen zwischen Unternehmen und ihren Akteuren zu schaffen. Es sprechen aber noch weitere Gründe für die Verbesserung der Kommunikationsstrukturen im Unternehmen.

Eine gute Corporate Communication verbessert das Betriebsklima und stärkt auch das Vertrauen zu den Mitarbeitern. Das wiederum wirkt sich positiv auf die Produktivität aus. Den internen Dialog zu fördern hat auch den Vorteil, dass es weniger Konflikte gibt und Unternehmen besser auf die Wünsche ihrer Mitarbeiter eingehen. Hieraus resultiert eine gesunde Unternehmenskultur mit offenen Dialogstrukturen und einem gestärkten Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Mitarbeitern.

Auf externer Ebene zählen vor allem solche Merkmale, die ein Unternehmen von anderen abhebt. Die Rede ist von der Corporate Identity. Die meisten bringen die Unternehmensidentität weniger mit Dialogen oder Informationsaustausch in Verbindung, sondern mit schönen Logos und aussagekräftigen Botschaften. Auch das ist eine Möglichkeit zu kommunizieren – Corporate Communication bedeutet nämlich nicht zwingend Dialoge zu suchen, denn auch visuelle Elemente oder Botschaften / Slogans tragen zu einer guten Unternehmenskommunikation bei. Das Ziel lautet daher, nicht nur offen und transparent zu kommunizieren, sondern auch die Vorteile visueller Elemente zu nutzen.

Im Kern verfolgt Corporate Communication folgende Ziele:

  • Verbesserung der Corporate Identity
  • Mehr Transparenz für Mitarbeiter
  • Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen
  • Gutes Arbeitsklima etablieren
  • Unternehmensziele fördern
  • Wettbewerbsvorteile sichern
  • Unternehmenskultur als Ganzes verbessern
  • Kundenbindung und Kundengewinnung ausbauen sowie die Kundenerfahrungen mit dem Unternehmen verbessern
  • Unternehmensimage stärken
  • Geschäftsbeziehungen pflegen

 

CORPORATE COMMUNICATION BEISPIELE

Damit du ein Gespür für die praktische Umsetzung bekommst, schauen wir uns nachfolgend ein paar Beispiele an. Hier ist vor allem zwischen interner und externer Unternehmenskommunikation zu unterscheiden.

 

Corporate Communication Beispiele intern:

  • Mitarbeitergespräche (präsenz oder online)
  • Feedback Gespräche
  • Regelmäßige Schulung zur Wissensförderung
  • Transparenz beim Informationsaustausch (z. B. durch Digital Signage)
  • Wünsche durch offene Dialoge ermitteln
  • Ziele klar definieren und erreichte Teilziele offen kommunizieren (z. B. durch Monitoring)

Communication is key. Geh also offen auf deine Mitarbeiter zu und frage sie nach Feedback. Monatliche Mitarbeitergespräche helfen dabei, Wünsche in Erfahrung zu bringen und mögliche Konflikte aufzudecken. Corporate Communication bedeutet auch, ein gutes Arbeitsklima zu schaffen, indem dein Team Konflikte löst oder verhindert.

Jedes Unternehmen sucht idealerweise den Dialog mit seinen Mitarbeitern, um gezielt auf Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Schwierig gestaltet sich dieser Ansatz jedoch beim Informationsaustausch bezüglich Veranstaltungen oder Veränderungen. Hier helfen dir vor allem zentralisierte und automatisierte Kommunikationsstrukturen. Infoterminals sind zum Beispiel eine gute Möglichkeit, um alle Angestellten mit wenig Aufwand und zentralisiert über Neuigkeiten zu informieren. Auch monatliche Mitarbeiterversammlungen verbessern und automatisieren die interne Unternehmenskommunikation.

Auf externer Ebene ist zunächst zwischen PR und Marketing zu unterscheiden. Unternehmen haben die Möglichkeit, über Pressemitteilungen und Zeitungsartikel ihr Image auszubauen. Marketingmaßnahmen helfen hingegen dabei, die Corporate Identity zu stärken und die Kundengewinnung zu forcieren.

 

Corporate Communication Beispiele extern:

  • Pressemitteilungen
  • Social-Media-Kanäle
  • Digitale Werbeanzeigen
  • Interviews
  • Use Cases für mehr Transparenz
  • Sponsoring
  • Plakate und Flyer
  • Content Marketing
  • Reporting / Berichte für Aktionäre und Geschäftspartner
  • Werbespots

Unterschätze nicht die Wirkung von Sponsoring und Pressemitteilungen. Diese vermeintlich altbackenen PR-Maßnahmen haben starken Einfluss auf das Unternehmensimage. Sie bauen die Markenbekanntheit zwar nicht so gezielt aus wie zum Beispiel die Pflege der Social-Media-Kanäle, aber vor allem auf regionaler Ebene positioniert sich dein Unternehmen stärker.

Ready for take off?

Du suchst nach einer effizienten Möglichkeit, die Kommunikation im Unternehmen zu verbessern? Dann nur mit der innovativen Digital Signage Software von FRAMR! Teste sie direkt KOSTENLOS.

UNSER ABSCHLIESSENDER TIPP

Achte darauf, die Corporate Communication ganzheitlich zu verbessern. Viele Unternehmen fokussieren die externe Unternehmenskommunikation, weil Marketing mehr Umsatz und ein gutes Unternehmensimage verspricht. Die internen Aspekte geraten hierbei schnell in den Hintergrund. Dabei haben Mitarbeiterzufriedenheit und interne Konfliktbewältigung einen erheblichen Einfluss auf den Unternehmenserfolg.

Befasse dich vor Umsetzung der Corporate Communication-Maßnahmen mit der Frage, wie dein Team gleichermaßen interne und externe Strukturen aufbaut, um eine ganzheitliche Prozess- und Strukturoptimierung vorzunehmen. Um die Corporate Communication zu fördern, sollte dein Unternehmen auch den Ausbau digitaler Kompetenz forcieren, um effizientere Strukturen zu schaffen und auch die Kommunikationswege kürzer zu halten.

Kontaktiere uns

 

    Die Skalierbarkeit von FRAMR. Signage 1024 861 Sebastian Loos

    Die Skalierbarkeit von FRAMR. Signage

    DIE SKALIERBARKEIT VON
    FRAMR. SIGNAGE

    Wie skalierbar ist Digital Signage? Und inwiefern kann es mit dem Unternehmen wachsen? In diesem Artikel liefern wir die Antworten!

    Skalierbarkeit von Digital Signage

    Aufgrund der Digitalisierung wachsen Unternehmen so schnell wie noch nie zuvor. Es ist nämlich leichter, Prozesse zu automatisieren und eine überregionale Zielgruppe anzusprechen. Außerdem gibt es diverse Möglichkeiten, bestehende Prozesse effizienter zu gestalten. 

    Den Zusammenhang zwischen Digitalisierung und Unternehmenswachstum belegt auch eine Studie von Microsoft – diese besagt, dass solche Unternehmen am schnellsten wachsen, die frühzeitig Schritte zur Digitalisierung eingeleitet haben. 

    Software ist für erfolgreiches Wachstum ebenfalls unverzichtbar. Für jede Branche gibt es Lösungen, die mehr Effizienz versprechen und Unternehmensprozesse automatisieren. Doch abgesehen davon ist es auch wichtig, dass Software steigenden Anforderungen gerecht wird und skalierbar ist. 

    Nachfolgend gehen wir auf die Skalierbarkeit von Digital Signage Lösungen ein. Wir erläutern, wie unsere Softwarelösung, FRAMR. Signage, mit steigenden Anforderungen umgeht und Unternehmen langfristig bei der Digitalisierung unterstützt. 

     

    Was bedeutet Skalierbarkeit im Zusammenhang mit Digital Signage?

    Skalierbarkeit bedeutet, dass eine Anwendung bei steigenden Anforderungen dieselbe Funktionalität bzw. dieselben Vorteile gewährleistet. Im Zusammenhang mit Software bezieht sich Skalierbarkeit darauf, mit einer steigenden Nutzerzahl oder Nachfrage umzugehen, ohne dass sie an Leistung verliert oder die Funktionalität eingeschränkt wird. 

    Beispiel: Angenommen, du hast ein kleines Unternehmen und möchtest deine Werbung digitalisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, investierst du in Digital Signage Software. Für die Umsetzung möchtest du drei Displays aufstellen, um potentielle Kunden gezielter anzusprechen. Nach einer anhaltenden Wachstumsphase expandiert dein Unternehmen und wechselt den Standort. Du möchtest neun anstelle von drei Displays aufstellen. Außerdem erweitert sich der Anwendungsbereich – nicht nur Werbung steht im Fokus, sondern auch die Mitarbeiterkommunikation und die Echtzeit-Interaktion durch Terminals. Ein skalierbares System wird diesen Anforderungen problemlos gerecht und verspricht eine zielführende Umsetzung.

    Beispiel Skalierbarkeit Digital Signage

     

    Skalierbarkeit von FRAMR. Signage

    Die Anforderungen an Software steigen, wenn Unternehmen expandieren. Es kommt nämlich zu einer erhöhten Nachfrage hinsichtlich der Anwendungsszenarien oder der verbrauchten Datenmenge. Oft wächst auch das Team und es muss sichergestellt werden, dass mehrere Personen eine Software gleichzeitig verwenden. 

    Digital Signage Lösungen sind hierbei keine Ausnahme. Wie im Beispiel dargestellt, erweitern sich möglicherweise die Einsatzbereiche und somit erhöht sich auch die Nachfrage an bestimmte Funktionen. Eine gute Software muss auch in der Lage sein, Content über mehrere Monitore gleichzeitig auszuspielen. 

    -> Bei steigenden Anforderungen und anhaltendem Wachstum bieten die Lösungen von FRAMR. gleichbleibende Leistung. Schauen wir nachfolgend im Detail auf die Skalierbarkeit und inwiefern dein Unternehmen davon profitiert:

     

    Displays

    Ob Monitor, LED oder Audio – die FRAMR. Player sind auf eine vielseitige Nutzung ausgelegt. Bei wachsenden Anforderungen kannst du jederzeit einen weiteren Player mit der Anwendung verknüpfen und somit auch mehr Displays bespielen. 

     

    Datenmenge

    Mehr Displays bedeutet auch, dass mehrere Abfragen gleichzeitig erfolgen. Dementsprechend sind Lösungen erforderlich, die hohe Datenmengen verarbeiten, um einen störfreien Betrieb zu gewährleisten. Da FRAMR. Signage über eine Cloud läuft und maximale Leistungsstandards bietet, ist selbst der gleichzeitige Betrieb von 150 Displays kein Problem. 

     

    Einsatzbereiche

    Digital Signage verspricht eine branchenübergreifende Anwendung für verschiedene Einsatzbereiche. Du kannst jederzeit weitere Anwendungsbereiche erschließen, sei es in der Mitarbeiterkommunikation oder der Kundenansprache. Hierbei kannst du verschiedene Unternehmensprozesse und -bereiche effizienter ausbauen sowie automatisieren. 

     

    Gestaltungsmöglichkeiten

    Angenommen du möchtest die Werbung im Unternehmen digitalisieren und mit einer Kombination aus Bilder und Videos mehr potentielle Kunden ansprechen. Um zusätzliche Vorteile bei der Zielgruppenansprache auszuschöpfen, sind jedoch auch Gamification-Elemente und ein interaktives Erlebnis zielführend. FRAMR. Signage funktioniert für alle diese Anwendungsszenarien. Und mit der sensorbasierten Technik unserer Player gestaltest du auch die Zielgruppenansprache flexibel. Dies kann beispielsweise über einen Helligkeitssensor oder einen Temperatursensor erfolgen.

    > Erfahre hier mehr über die Module von FRAMR. und wie du Digital Signage verwenden kannst. 

     

    Sicherheit und Support

    Unabhängig von der abgerufenen Datenmenge bietet FRAMR. Signage höchste Sicherheitsstandards. Deine Daten sind sicher, außerdem kümmern wir uns um Updates und das Monitoring zur Identifizierung von Cyber-Attacken sowie anderen Bedrohungen. Hierbei macht es keinen Unterschied, ob du Digital Signage erst seit kurzem verwendest oder sich dein Unternehmen in der Wachstumsphase befindet. Mehr über die Sicherheitsstandards unserer Software findest du hier

     

    Dauerbetrieb

    FRAMR. Signage ist auf den 24h/-Dauerbetrieb bei minimaler Wartung durch den Anwender ausgelegt. Hierbei profitiert dein Unternehmen von mehr Leistung bei gleichbleibenden Kosten sowie auch von einer zeitlich flexiblen Zielgruppenansprache. 

     

    Bearbeitung im Team

    Der Cloud-basierte-Service von FRAMR. ermöglicht eine dezentralisierte Bearbeitung deiner Inhalte. Hierbei ist es möglich, dass auch zehn Personen gleichzeitig die Software nutzen und Content erstellen. Damit spart dein Unternehmen Zeit und agiert flexibler. 

     

    Kosten

    Unser Team ist sich bewusst, dass die Anforderungen an FRAMR. gemeinsam mit dem Unternehmen wachsen. Dementsprechend bieten wir unseren Kunden vorteilhafte Abo-Preise, die bei zusätzlichen Funktionen finanzielle Vorteile versprechen. 

     

    Fazit

    FRAMR. Signage wächst gemeinsam mit deinem Unternehmen. Unsere hauseigene Digital Signage Lösung ist auf das nachhaltige Unternehmenswachstum ausgerichtet und bietet dir bei steigenden Anforderungen mehr Leistung zu fairen Preisen.

     

    FRAMR: Die innovative Lösung für dein Unternehmen

    Als Experten entwickeln wir hochwertige Digital Signage Lösungen für B2B Unternehmen. Die Anwendungsmöglichkeiten erstrecken sich von Werbung bis hin zur Kundeninteraktion. Hierbei verfolgen wir das Ziel, digitale Strukturen von Unternehmen zu verbessern und deren Image zu modernisieren. 

    Deine Vorteile mit FRAMR:
    ✔ Jahrelange Expertise
    ✔ Höchste Sicherheitsstandards
    ✔ Innovative Technik, die Qualität verspricht
    ✔ DSGVO-konforme Lösungen
    ✔ Kostentransparenz
    ✔ Top Service
    ✔ Benutzerfreundliche Anwendungen

    Kontaktiere uns noch heute und sichere dir ein unverbindliches Angebot, das zu deiner Strategie passt. Unser Expertenteam steht dir mit seiner kompetenten Beratung zur Seite und unterstützt dich im Bereich der Digitalisierung. 

    Starke Digital Signage Content Ideen
    15 Digital Signage Content-Ideen für dein Unternehmen 1024 768 Sebastian Loos

    15 Digital Signage Content-Ideen für dein Unternehmen

    15 Digital Signage Content-Ideen für dein Unternehmen

    In diesem Artikel präsentieren wir dir zehn Content-Ideen für Digital Signage.

    Digital Signage bietet deinem Unternehmen innovative Lösungen für viele Anwendungsszenarien. Ob Marketing, Präsentation oder Mitarbeiterkommunikation – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass Unternehmen oft zu konkrete Vorstellungen von ihren Einsatzbereichen haben und sich darauf beschränken. Ein ungefährer Plan ist nicht verkehrt, aber man übersieht gerne mal seine Möglichkeiten. Deshalb möchten wir dich mit den nachfolgenden Digital Signage Content-Ideen inspirieren! 

    Digital Signage Stele FRAMR

     

     

    Neuigkeiten und Veranstaltungen

    Mit Digital Signage kannst du auf aktuelle News oder Veranstaltungen hinweisen. Das müssen nicht unbedingt Hinweise auf Rabattaktionen sein, du kannst zum Beispiel auch Informationen zu den Öffnungszeiten ausspielen.

    Bei der Gestaltung bist du komplett flexibel und hast keine langen Vorbereitungszeiten – einfach den Content innerhalb weniger Minuten erstellen und in Echtzeit ausspielen bzw. anpassen. Mit der Zeitplanung im FRAMR. Cockpit kannst du außerdem Öffnungszeiten für jeden Tag in der Woche – oder auch für Feiertage – schon jetzt vorausplanen und automatisch an den entsprechenden Tagen anzeigen.

    Über Digital Signage Anwendungen kann deine Zielgruppe auch eigenständig mit Infoterminals interagieren und sich navigieren. Mit der intuitiven Benutzeroberfläche geht das ganz leicht. Kombiniere das noch zusätzlich mit Gamification-Elementen und du bietest deiner Zielgruppe eine ansprechende sowie interaktive Benutzererfahrung, die aber zugleich nicht vom Wesentlichen ablenkt. 

     

    Produktpräsentationen

    Wusstest du, dass 91 % der Verbraucher visuellen Content gegenüber Text bevorzugen? Ohne Digital Signage würden dir also einige Möglichkeiten in puncto Zielgruppenansprache entgehen! Die vielseitigen Optionen in der Contenterstellung setzen deine Produktpalette perfekt in Szene und überzeugen deine Kunden. Du möchtest eine Video-Präsentation? Kein Problem! Oder stehst du auf Ausgefallenes und möchtest deine Produkte audio-visuell darstellen? Auch das ist mit Digital Signage möglich. 

    Dank vielseitiger Hardware-Optionen bist du auch im Format kaum eingeschränkt – mal ganz zu schweigen von der Darstellung in höchster Auflösung. Flexibilität, Qualität und Wow-Effekte, das kann nur Digital Signage!

     

     

    Social Media Posts

    Halte deine Kunden am Laufenden und präsentiere ihnen deine starken Social-Media-Feeds! Du hast zuletzt ein packendes Video bei TikTok gepostet? Oder einen informativen Beitrag bei Facebook? Dann zeige es deinen Kunden! Und wenn dein Unternehmen bei Social Media schon den ein oder anderen Meilenstein erreicht hat, kannst du stolz die Follower-Zahl präsentieren (gut für den Social Proof!).

     

    Kundenbewertungen

    Apropos Social Proof: Nichts schafft mehr Vertrauen als die Bewertungen zufriedener Kunden. Dabei bleibt es dir selbst überlassen, in welchem Format die Testimonials angezeigt werden. Ob Text mit Kundenbild oder Sterne-Badge. Die Testimonials werden auch nicht vom Wesentlichen ablenken, denn du kannst Inhalte frei anordnen und Kundenbewertungen z. B. auch im kleinen Format anzeigen.

     

    Tipps und Tricks

    Die Möglichkeiten in der Contenterstellung bieten dir viel Spielraum für kreative Gestaltungen. Nutze das für dein Unternehmen und präsentiere wertvolle Tipps, die einen Mehrwert bieten. Viele Arztpraxen zeigen z. B. Hygienetipps über Digital Signage. Und mit schönen Bildern oder Videos wirkt das Ganze auch nicht lieblos, sondern attraktiv und ansprechend.

     

    Entertainment

    Keep it simple! Es muss nicht immer aufwändig und kompliziert sein. Ein paar Bilder, Videos oder Audiospuren wecken die Neugier und werten das Erscheinungsbild deines Unternehmens auf. 

    Inspiration: Blende einen Countdown ein und wenn dieser abgelaufen ist, kannst du z. B. aktuelle News oder neue Produkte präsentieren. Sei kreativ und nutze das Element der Überraschung für dich! 

     

     

    Live-Streams

    Du kennst das doch: Beim Mittagstisch in einem Schnellimbiss oder bei einem Stückchen Kuchen im Café sorgt sportliche oder musikalische Unterhaltung für den idealen Wohlfühlfaktor. Digital Signage bietet eine integrierte Live-Stream-Funktion zur Wiedergabe von Sport, Musik oder anderen Inhalten. 

     

    Mitarbeiterkommunikation

    Nicht nur deine Zielgruppe profitiert von den Stärken innovativer Digital Signage Anwendungen, sondern auch deine Mitarbeiter. Nutze die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und kommuniziere aktuelle Informationen mit ansprechenden, visuellen Designs. Mit Modulen wie Staffbase oder RSS-Feed kannst du aus anderen Kommunikationskanälen Inhalte dynamisch importieren.

     

    Angebote

    Klar, Rabattaktionen wirken immer. Mit einer schönen visuellen Aufmachung kommen sie aber noch besser bei deiner Zielgruppe an, denn neben dem Preisnachlass spielt vor allem das Design eine wichtige Rolle. Du kannst aber auch eine dynamische Rabattaktionen zeigen, die in Echtzeit die Anzahl verfügbarer Artikel anzeigen oder Rabatte herunterzählen. 

     

    Bilder

    Der Klassiker unter den Digital Signage Content-Ideen. Bilder runden jede digitale Speisekarte ab und spielen auch bei der barrierefreien Kommunikation eine wichtige Rolle. Zudem können sich Zielgruppen visualisierte Inhalte besser merken. 

     

    Präsentationen

    Integrationen wie PowerPoint ermöglichen es, Präsentationen oder erstellte Inhalte mit Digital Signage zu konfigurieren. Perfekt für die Präsentation von Unternehmensinformationen oder Schulungsmaterial. 

     

    Brainstorming

    Über Integrationen wie Microsoft Teams können Chatnachrichten auf einem Bildschirmen angezeigt werden, um Echtzeit-Nachrichten oder Diskussionen innerhalb eines Kanals zu teilen. 

     

    User Generated Content

    Auch von Nutzern oder Zielgruppen erstellte Inhalte sind eine Digital Signage Content-Idee. So ist es beispielsweise möglich, Kundenbewertungen von Google oder Seiten wie Provenexpert anzuzeigen. 

     

    Countdowns

    Countdowns wecken Neugier und sind eine gute Möglichkeit, um Veranstaltungen oder anstehende Sales zu bewerben. Aber auch, um neue Produkte zu präsentieren. 

     

    Deine Kreativität

    Die letzte Content-Idee halten wir ganz allgemein und appellieren an deine kreative Ader. Du musst dich nicht an Vorgaben halten, denn Digital Signage bietet dir viel kreativen Spielraum. Probiere etwas Neues, versuche dich an Eigenkreationen und wage auch mal etwas Ausgefallenes. Digital Signage kombiniert die Stärken des digitalen Marketings mit den Ansätzen der User Experience und verspricht im Endergebnis eine innovative Möglichkeit, um seine Zielgruppe anzusprechen. 

     

    Das war es noch nicht!

    Unsere Content-Ideen dienen als Inspiration, aber es gibt noch mehr Möglichkeiten. Digital Signage ist intuitiv, flexibel und visuell ansprechend – eine Kombination, die deinem Unternehmen hinsichtlich Marketing und Kommunikation einige Vorteile verspricht. 

    Wirf deshalb unbedingt einen Blick auf das FRAMR. Cockpit, um die vielseitige Welt von Digital Signage und deine Gestaltungsmöglichkeiten kennenzulernen. 

    Neugierig geworden? Dann kontaktiere uns! Wir beraten dich gerne bei Fragen rund um Digital Signage und wie dein Unternehmen davon profitiert. 

    Kontaktiere uns

     

      Digital Signage in PlusCIty
      Statistiken beweisen: Digital Signage wirkt! [2023] 1024 768 Sebastian Loos

      Statistiken beweisen: Digital Signage wirkt! [2023]

      STATISTIKEN BEWEISEN:
      DIGITAL SIGNAGE WIRKT

       

      Hast du dich jemals gefragt, ob Digital Signage eigentlich funktioniert? In diesem Artikel liefern wir die Antwort!

      Digital Signage als Präsentationsdisplay

      Hast du dich schon mal gefragt, wieso YouTube Reels und TikTok Videos so gut ankommen? Es liegt nicht am Content oder weil diese Kanäle/Formate im Trend sind, sondern weil die Videos kaum länger als 30 Sekunden dauern. 

      Wir wünschen uns in der Medienwelt immer mehr Abwechslung und Neues – das ist auch einer der Gründe, weshalb immer mehr Unternehmen in Digital Signage investieren. Die flexiblen Wiedergabemöglichkeiten kombiniert mit der großen Gestaltungsvielfalt ermöglichen denselben Effekt wie kurze Videos und machen auf dein Unternehmen aufmerksam. 

      Das sind aber bei Weitem nicht die einzigen Vorteile von Digital Signage. Diese reichen nämlich von Prozessoptimierung und modernem Marketing bis hin zu User Experience. Wir dachten uns: Packen wir mal die wichtigsten Statistiken* in einen Blogartikel und lassen die Zahlen für sich sprechen! 

      *Am Ende des Artikels findest du alle Quellen zu den Statistiken. 

       

      Visuell ist einfach besser

      Schöne, visuelle Aufmachungen sind wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Zielgruppenansprache. Die Popularität von Social-Media-Kanälen lässt sich dadurch erklären, dass visuelle Elemente wie Bilder und Videos besser in Erinnerung bleiben als nur Text. Digital Signage ist ebenfalls ein visuelles Medium und das verspricht deinem Unternehmen dementsprechend Vorteile bei der Zielgruppenansprache. 

      Das belegen auch Statistiken: 91 % der Verbraucher bevorzugen nämlich visuelle Elemente über Textinhalte bzw. wünschen sich Bilder oder Videos als Ergänzung von Blogs. 

       

      Das Auge isst mit

      Eine Überschrift, die man gerne wörtlich nehmen darf. Der Mittagstisch im Schnellimbiss schmeckt einfach besser, wenn Livestreams oder Musikvideos übertragen werden. Auch eine schöne, animierte Abbildung der Speisen am Bildschirm regt den Appetit an. Das Ganze trägt schließlich auch zu einer guten Atmosphäre bei. Und für Kunden spielt das eine wichtige Rolle, denn mehr als 80 % beurteilen ein Unternehmen auch nach dem Erscheinungsbild.

      In puncto Darstellung überzeugt Digital Signage auf ganzer Linie. Hardware in verschiedenen, hochwertigen Ausführungen und vielseitige Möglichkeiten in der Contenterstellung versprechen eine unübertreffliche Wohlfühlatmosphäre. 

       

      Interaktion macht Spaß und fördert Sales

      Digital Signage kannst du mit Gamification-Elementen verbinden, um die Benutzerinteraktion zu fördern. Du musst nicht unbedingt ein Quiz erstellen, auch Umfragen an Infoterminals kommen gut an. Das belegen auch Statistiken: In den USA berichten 30 % der 16- bis 24-Jährigen von einem positiven Erlebnis mit Gamification. 

      Weitere Statistiken belegen, dass sich die spielerische Interaktion mit der Zielgruppe als auch die Kundenakquise durch Einsatz von Gamification-Elementen verbessern. Diese Vorteile beziehen sich zwar nicht direkt auf Digital Signage, aber es zeigt, welchen Einfluss die spielerische Interaktion auf Zielgruppen hat. 

       

      Digital Signage verspricht eine gute User Experience

      Im Jahr 2023 ist die User Experience in aller Munde. Eine Mischung aus schönen Designs, leicht verständlichen Inhalten und Barrierefreiheit ergeben zusammen eine der wichtigsten Anforderungen für Unternehmen. Selbst Google aktualisiert seine Quality Guideline Richtlinien regelmäßig und stellt mit Updates sicher, dass Websites die Benutzererfahrung forcieren.

      Statistiken zeigen, dass ungefähr 94 % der Benutzer anhand des Webdesigns ihren ersten Eindruck über ein Unternehmen bilden. Das bestätigt, wie wichtig ein moderner, aber auch ansprechender Look ist. Diese Statistik bezieht sich aber nicht nur auf das Design, sonst ginge es ja nicht um die User Experience. Vielmehr geht es um den gesamten Eindruck, also auch darum, wie leicht sich eine Website bedienen lässt. Übertragen wir das Ganze auf Digital Signage, kommen wir zu demselben Ergebnis, denn für Zielgruppen fällt die Interaktion mit Unternehmen wesentlich leichter. Hierzu ein paar Beispiele:

      • In Einkaufszentren können sich Besucher leicht navigieren.
      • Kinos geben Nummern für Bestellungen raus und durch Digital Signage werden diese angezeigt und Besucher somit “aufgerufen”. 
      • In Messen können Digital Signage Anwendungen die Wege zu verschiedenen Hallen anzeigen. 

       

      Nicht nur deine Zielgruppe profitiert

      Investitionen in Digital Signage Anwendungen haben Vorteile für deine Zielgruppe, aber auch für dein Unternehmen. Prozesse werden automatisiert, Anpassungen erfolgen in Echtzeit, die Marketing-Testphasen sind kürzer und du bist insgesamt flexibler. Hieraus resultieren eine langfristige Kostenersparnis, Modernisierung deines Unternehmens und Wettbewerbsvorteile.

      Um die Vorteile für Unternehmen zu verdeutlichen, greifen wir nochmal das Beispiel Gamification auf. Durch individuell erstellte Umfragen erlangt dein Unternehmen mehr Infos über die Wünsche und Anregungen seiner Kunden. Das kannst du wiederum nutzen, um bestehende Prozesse zu optimieren und sowohl das Angebot als auch den Service zu verbessern. Im Idealfall kombinierst du also die Benefits für deine Zielgruppe, um auch Vorteile für dein Unternehmen zu sichern. 

       

      Kann das denn nicht auch klassisches Marketing?

      Wenn wir die Vorteile von Digital Signage darstellen, sollten wir dementsprechend den Vergleich zu klassischen Marketingmethoden ziehen. Hierbei zeigt sich aber deutlich, dass Digital Signage als Sieger hervorgeht. 

      Die eigentliche Herausforderung von z. B. Plakaten besteht darin, sie regelmäßig zu aktualisieren. Über Digital Signage Anwendungen hast du jederzeit Zugriff auf deinen Content und kannst diesen in Echtzeit anpassen. Der Aufwand hinter Plakaten oder Magazinen ist wesentlich aufwändiger. Hinzu kommt, dass Besucher sich nicht so leicht navigieren können. 

      Man darf den Vergleich zwischen Digital Signage und klassischen Werbemethoden nicht nur aus der Perspektive betrachten, dass eine Maßnahme besser ist als die andere. Es geht hier vielmehr um den Nutzen für Unternehmen. Digital Signage ist flexibel, benutzerfreundlich, barrierefrei, interaktiv und auf dem neuesten Stand der Technik. Möglicherweise gibt es Unternehmen, die keinen Nutzen daraus ziehen, aber das sind wenige Ausnahmen.

      Den Vergleich zwischen Digital Signage und anderen Online-Marketing-Maßnahmen wie Blogs oder Social Media müssen wir nicht ziehen. Sie ergänzen sich nämlich. Durch RSS- oder Social-Media-Module kannst du aktuelle Postings über Digital Signage Anwendungen anzeigen und ihnen mehr Reichweite verschaffen. 

       

      Weg von den Zahlen: Wie sieht Digital Signage in der Praxis aus?

      Bewegen wir uns weg von den Statistiken und verleihen dem Ganzen einen eher praktischen Ansatz. Nachfolgend präsentieren wir dir ein paar Bilder aus bestehenden Projekten, um Digital Signage auf dich wirken zu lassen und dich der Atmosphäre näherzubringen:

      Wenn du mehr darüber wissen willst, schau gerne bei unseren Use Cases vorbei. Dich erwarten mehr Anregungen für die praktische Umsetzung von Digital Signage. Selbstverständlich kannst du dich auch über die Anwendungsmöglichkeiten informieren und erfahren, wie dein Unternehmen Digital Signage am besten nutzt. 

      Digitale Infostele

      Digital Signage im Hollywood Megaplex

       

      Fazit: User Experience is King!

      In unserer digitalisierten Welt nimmt die Benutzererfahrung einen wichtigen Stellenwert ein. Mit Anwendungen wie Digital Signage ist das nicht anders – deine Zielgruppe wünscht eine moderne Aufmachung und Flexibilität, zugleich sollten die Anwendungen so unkompliziert wie möglich sein und Abwechslung bieten. Viele Unternehmen haben das erkannt und verabschieden sich deshalb zunehmend von klassischen Werbemaßnahmen wie Plakaten oder Kundenstoppern. 

       

      Quellen:

      https://www.lxahub.com/stories/gamification-in-marketing-stats-and-trends-for-2022

      https://tech.co/digital-marketing/visual-content-marketing-statistics#:~:text=91%25%20of%20consumers%20prefer%20visual,content%20or%20landing%20pages%20(Venngage)

      https://www.helpscout.com/75-customer-service-facts-quotes-statistics/

      https://www.zippia.com/advice/user-experience-statistics/#:~:text=UX%20Statistics%20by%20User%20Opinions&text=52%25%20of%20people%20say%20a,experience%20annoys%2048%25%20of%20users.

      Kontaktiere uns

       

        Online-Fachwebinare 994 537 Linda

        Online-Fachwebinare

        Fachwebinare FRAMR

        FRAMR – Digitale Signage und seine Funktionen

        Fr. 27. Jan, 2023

        10:00 – 11:00 Uhr

        Seminarleiter: Lukas Aumair


        Seminarleitung

         

        Lukas Aumair – Gründer FRAMR & CEO Megatechnik Multimedia Professional GmbH


         

        FAQ

         

        Für wen sind die Online-Webinare geeignet?

        Die Online-Webinare eignen sich für alle, die ihre Arbeits- und Kommunikationsprozesse digitalisieren und automatisieren möchten. Es spielt dabei keine Rolle, ob du bereits Berührungspunkte mit Digital Signage hattest oder eine Heranführung zu der Anwendung suchst.

         

        Worüber finden die Online-Webinare statt?

        Die Teilnahme an den Webinaren erfolgt über Google Meet.

         

        Welche Inhalte decken die Online-Webinare ab?

        Wir verfolgen das Ziel, die Vorteile von Digital Signage aufzuzeigen und den Einstieg mit der Anwendung zu erleichtern. Außerdem sehen wir in den Online-Webinaren die Chance, mit Unternehmen, die Digital Signage bereits nutzen, zu interagieren.

         

        Wie lange dauert das Webinar?

        Unsere Webinare dauern zwischen 30 und 60 Minuten. Inhaltlich versuchen wir, nach 30 bis 45 Minuten fertig zu sein, um noch Zeit für Fragen zu haben.

         

        Wie viele Personen können pro Webinar teilnehmen?

        Wir legen uns auf keine genaue Teilnehmerzahl fest, daher ist bei uns jeder willkommen, der teilnehmen möchte!

         

        Worum geht es in den ersten beiden Online-Webinaren?

        Im Fachwebinar “Digital Signage und seine Funktionen” gewähren wir exklusive Einblicke in die Vorteile und Funktionen von Signage-Software und inwiefern Unternehmen davon profitieren. Im zweiten Webinar “Content Marketing in der Digitalisierung” thematisieren wir den Einfluss der Digitalisierung auf Werbung und strategische Marketingprozesse, außerdem erwarten dich wertvolle Impulse zu Trends und zukünftigen Entwicklungen. Die Webinare bauen nicht aufeinander auf, bewegen sich thematisch jedoch in eine ähnliche Richtung, um ein stimmiges Gesamtbild zu vermitteln.

         

        KOSTENLOS ANMELDEN: Digital Signage und seine Funktionen

        KOSTENLOS ANMELDEN: Content Marketing in der Digitalisierung